Schutzgebiete

Das Fachmodul GeoAS Schutzgebiete ermöglicht die Erfassung, Verwaltung und Analyse von Schutzgebieten.

Mit Hilfe der GeoAS Objektgestaltung können Schutzgebiete erfaßt, attributiert und grafisch dargestellt werden. Als Vorlagen können hier gescannte Pläne oder die Geometrien von ALKIS- oder ATKIS dienen. Selbstverständlich lassen sich auch Daten von anderen Dienststellen (z.B. im *.DXF- oder *.SHP Format) inklusive der Sachdaten einlesen.

Sachinformationen zu Schutzgebieten und Maßnahmen zur Erhaltung (incl. Kostenverwaltung) können über die Karteikarte eingegeben, ausgewertet und verwaltet werden. Außerdem verfügt das Modul über eine Dokumentenverwaltung (etwa zur Hinterlegung von Schriftverkehr zu den einzelnen Plänen) und ein Bildverwaltungswerkzeug, mit dem sich z.B. Detailpläne, Fotos direkt aus GeoAS heraus öffnen lassen.



GeoAS Schutzgebiete bietet neben der reinen Verwaltung der Daten umfangreiche Möglichkeiten für die Datensuche und Datenauswertung. Thematische Karten zu allen flächenrelevanten Daten lassen sich in kürzester Zeit mit den Standard-GeoAS-Funktionen erstellen. Statistiken und Reporte zu allen in der Datenbank vorgehaltenen Informationen sind auf Knopfdruck abrufbar.

Daten, die mit GeoAS verwaltet werden, lassen sich auf einfachem Weg mit Office-Programmen wie Word oder Excel weiter verarbeiten.

GeoAS Schutzgebiete ist frei konfigurierbar. Die abgebildete Karteikarte/Maske bzw. das dahinterliegende Datenmodell ist ein Beispiel.