Baulücken

Mit dem Modul GeoAS Baulücken können Baulücken einfach und effizient erfasst und verwaltet werden.

Bauland ist teuer. Neue Baugebiete auszuweisen ist sehr aufwändig. Es wäre wichtig zu wissen, wieviel potentielles Bauland die Gemeinde in der bebauten Ortslage hat.
Unbebaute Grundstücke werde anhand der ALKIS-Daten gekennzeichnet und mit Zusatzdaten versehen (z. B. Bauauflagen). Über die analytischen Funktionen können Summenstatistiken über die Flächen abgeleitet und als Report ausgegeben werden.

Die thematische Karte, die Baulücken farblich auf der ALKIS-Karte kennzeichnet, ist ein interessantes Mittel für eine geordnete Stadtentwicklung.
GeoAS Baulücken ist frei konfigurierbar. Die abgebildete Karteikarte/Maske bzw. das dahinterliegende Datenmodell ist ein Beispiel.